Wedding Diaries 12: Styling für die Hochzeit – Meine Getting Ready Party

“Ein paar Stunden Zeit, um mehrere Frauen zu stylen. Eine davon ist ganz besonders aufgeregt. Denn sie ist die Braut und will in diesen Stunden auf keinen Fall allein sein. Es soll etwas los sein in diesem Raum. Vielleicht wird gekreischt, Musik soll laufen und natürlich gibt es Sekt.”  Ein Auszug aus meinen Gedanken. – Ich nehme an, ich habe zu viele kitschige Filme geguckt. Und in einer Badewanne voller Klischees gebadet. Aber es ist wahr: Genauso habe ich mir den Morgen der Hochzeit und das Styling vorgestellt. Und in etwa so war er dann…

Unser Hotelzimmer in Aachen war kein Zimmer. Es war eigentlich eine Wohnung. Wir hatten ein Upgrade bekommen und wurden in ein Appartment eingebucht mit Schlafzimmer, Badezimmer, Wohnzimmer, Mini-Küche, Balkon und Gäste-WC. Ich wusste gar nicht, dass es solche Hotelzimmer gibt!

Meine liebsten Mädels, meine Mama und meinen Trauzeugen hatte ich zu meiner kleinen Party eingeladen. Und natürlich meine Stylistin Corinna Hof. Sie war auf die Minute pünktlich um 8 Uhr morgens da und hat sofort angefangen eine meiner Freundinnen zu stylen. So konnte ich noch entspannt einen Kaffee trinken bevor die Party richtig losging. Und meine Aufregung im Zaum halten, bevor die Hochzeit gestartet ist.

 

Hochzeit Aachen
Meine Brautschuhe warten auf ihren Auftritt…
Meine Mama wurde auch gestylt. Das habe ich ihr geschenkt.

Styling: Einmal fühlen wie eine Prinzessin

Ich habe mich vorher gefragt, ob dieser Morgen einen ganzen eigenen Artikel verdient. Und ich finde ja: Er war so besonders und so unendlich wichtig für die Hochzeit.

Aber Party ist wahrscheinlich eigentlich das falsche Wort für dieses Event. Mädchen-Morgen könnte man auch sagen. Aber ich hatte diese vorfreudige Party–Gefühl im Bauch und der alkoholfreie Sekt stand kalt. Normalerweise trinke ich gerne auch mal Sekt mit Alkohol. Aber nicht an diesem Tag. Auf keinen Fall wollte ich schon vormittags angetrunken sein. Der Tag würde lang werden. Das stand fest: Standesamt, Sektempfang, Shooting in der Stadt und an der Location. Und dann freie Zeremonie, Empfang, Essen und Party…. und und und.

Diesen Tag wollte ich auf keinen Fall benebelt erleben. – Ein Hoch auf den Sekt ohne Alkohol

Styling Hochzeit Aachen
Corinna Hof beim Styling

Nach und nach sind die Mädels und der Junge (mein Bruder und Trauzeuge) eingetrudelt und wir haben uns kreuz und quer im Wohnzimmer verteilt. Ein paar Freundinnen haben ihr Schminkzeug ausgepackt. Der Fotograf ist um uns herumgesprungen und hat alles dokumentiert. Das Styling ging los. Ich durfte mich auf einen Stuhl in der Mitte setzten, um zurechtgemacht zu werden: Erst Haare und danach Make-Up. Dabei habe ich mich wirklich gefühlt wie eine Prinzessin. Wie Sissi. Oder wie irgendjemand, der öfter auf Bälle geht und vorher stundenlang zurechtgemacht werden muss.

Anekdoten austauschen und an früher denken

Und ich habe festgestellt – Oh Wunder: Das macht unendlich viel Spaß! Vorfreuig Anekdoten austauschen und dazu ein bisschen Blubberwasser aus Plasik-Gläsern, weil keine anderen da waren. Anstoßen. An Geschichten von damals erinnern. Als niemand gedacht hätte, dass so bald Hochzeit gefeiert würde. Und dann ist es doch passiert. Unglaublich. Mir wird klar, dass ich selbst nie geglaubt habe, dass dieser Morgen jemals kommen würde. Ich habe es mir zwar gewünscht, aber nicht für möglich gehalten. – Schon gar nicht, dass all meine liebsten Freundinnen dabei sein würden.

Armbänder als Andenken an diesen Tag

Bei jedem einzelnen, der an diesem Morgen bei mir war, hat es unendlich viel bedeutet: Angereist aus Karlsruhe, Baden-Baden, San Francisco und Kolumbien. 

Für jede Freundin und für meine Mama und mich hatte ich ein Armband besorgt. Natürlich in unserer Hochzeitsfarbe „Lagune“. So hatten wir ein kleines Detail, was uns den ganzen Tag über verbunden hat – und ein Andenken für immer.

Corinna Hof Styling Braut Blumenkranz
Tipp: Beim Styling am Hochzeitstag genug Zeit einplanen
So hatten wir zwischendurch genug Zeit zu lachen…

Ein Traum aus blau und gelb für meine Frisur

Auf einmal kam mein Bruder herein mit Brautstrauß und Blumenkranz. Nicht alle Blumen, die ich mir gewünscht hatte, konnten sie mir vorab im Laden zeigen. Denn bei „Drei Blüten“ hatten sie nicht alles vorrätig. Es war also, als würde ich ein Weihnachtsgeschenk auspacken. Langsam öffnete ich das Packpapier und nahm den Kranz behutsam heraus. Er war zierlich und bunt und ein bisschen frech. Perfekt für mich. Wenn ich ihn mir vorher hätte vorstellen können, hätte ich ihn mir so gewünscht.

Mit geübten Handgriffen hat ihn Stylistin Corinna Hof schnell an meinem Kopf befestigt und meine restlichen Haare drum herum hochgesteckt. Nicht zu locker, nicht zu streng – wie besprochen. Während ich da saß – unter Haarspray, Klämmerchen und Make-up Pinseln – hat meine beste Freundin Vanesa mein Kleid gedämpft und die letzten Falten vertrieben. Es ist wirklich so: Sobald ich mein Brautkleid sehe, macht mein Herz „ooooooh – aaaaah“. Hoffentlich für immer!

Styling Braut Blumenkranz
Mein Style: Sanfte Farben, Undone-Look und dazu ein Blumenkranz

Styling Braut Aachen Flowercrown

Ich glaube es gehört dazu: Aber am Ende wurde die Zeit doch ein bisschen knapp. Wir haben wohl viel Zeit mit Lachen verbracht. Obwohl: Zu viel Zeit kann das ja gar nicht sein. Ich würde es wieder genauso machen.

Die Zeit drängt: Ab ins Kleid und los

Zwei Tage vorher hatte ich bei einem kleinen Test in meinem Elternhaus meiner Mama gezeigt, wie sie mir am Hochzeitstag ins Kleid helfen kann. Als es soweit war, waren unsere Handgriffe aber dann doch zittrig. Und alle mussten mit anpacken. Die Zeit rannte und wir sollten schon auf dem Weg sein zum Standesamt. Zum Glück ist das Kleid unkompliziert. Die einzige Schwierigkeit: Zum Hineinsteigen muss man es einmal breit auf den Boden werfen. Und vorher den Reifrock darunter drappieren. Dafür brauchten wir an jenem Tag ein paar Anläufe. Als wir es geschafft haben, haben Mama und die Mädels das Kleid nach oben gezubbelt und den Reißverschluss zugemacht. Letzter Blick in den Spiegel. Fertig.

Showtime. Und die Vorfreude-Schmetterlinge flattern wie verrückt im Bauch! Wie wird Raphael wohl aussehen? Wie wird der oder die StandesbeamtIn sein?

Blumenkranz Hochzeitsfrisur
Mein Bruder und die Mädels: Beste Helfer in der Aufregung
Was wäre eine Braut ohne Helfer? Absolut hilflos
Brautstyling Blumenkranz und Strauß
Ich liebe dieses Bild: Vivian war die beste Schleppenträgerin der Welt

Ein Morgen für die Ewigkeit

Mit einem Lächeln denke ich an diesen Morgen zurück. Das Besondere war, wie sich die Gruppe zusammengefunden hat: Alles Herzensmenschen von mir: Aus aller Welt gekommen und zusammengewürfelt. Viele kannten sich vorher nicht. Sie waren da, weil ich sie gebeten hatte an jenem Tag bei mir zu sein. – Mein “Girl-Squad” zu sein. Mich zu begleiten. Auf mein Outfit zu achten. Mir ins Kleid zu helfen und mir gut zuzureden, falls ich durchdrehen würde. Letzteres war am Ende gar nicht nötig. Lag aber bestimmt nur daran, dass sie da waren. Es war einer dieser Momente, an denen ich am liebsten die Zeit angehalten hätte. Denn viele dieser Menschen, die da waren, sehe ich viel zu selten. Sie waren von weit her angereist, um bei mir sein zu können. – Und um mit uns zu feiern.

Gut Hebscheid Aachen
Party

Ich könnte sofort heulen vor Freude, wenn ich das schreibe. Es war einfach viel zu schön. Sie waren den ganzen Tag da. Komplett. Haben sich gekümmert, dass ich etwas getrunken und gegessen habe. Mir den Puder gereicht und das Styling überprüft. Die Schuhe gewechselt, die Mini-Schleppe getragen. Und schließlich mit mir getanzt bis die Party vorbei war. Und sich hinterher mit Tränen in den Augen mit mir gefreut, dass es der schönste Tag war.

Danke Vanesa, Vivian, Charlotte, Miriam, Ismael, Mama, Tomek und Corinna Hof für diesen unvergesslichen Morgen.

Hochzeitsshooting Aachen

Fotos: Tomek Wozniakowski

2 Gedanken zu “Wedding Diaries 12: Styling für die Hochzeit – Meine Getting Ready Party

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere